Aktuell: 

Der in mehrere Sprachen übersetzte Kinderbuch-Klassiker “Der Himmel soll warten!” soll endlich wieder neu aufgelegt werden. Zum Glück, denn die Geschichte ist zeitlos schön und anrührend. Verlassen zu werden, einen geliebten Menschen oder auch ein Haustier zu verlieren, ist eine Urangst nicht nur von Kindern “Der Himmel soll warten!” ist eine feinfühlige Auseinandersetzung mit dem Tod und zugleich eine vielschichtige Familiengeschichte, eindringlich und humorvoll erzählt, ohne dabei jemals pädagogisch zu werden. Sybille Hein illustriert mit gewohnter Leichtigkeit, die den feinsinnigen Humor  der Geschichte untermalt. Mit Gustav dem Siebten und Omalotte lernt der Leser, überkommene Vorstellungen von oben und unten, Himmel und Hölle zu hinterfragen, und zum Schluss bleibt die Hoffnung. Die Hoffnung auf ein Wiedersehen und die Gewissheit, einander im Herzen nahe zu sein. Für weitere Informationen einfach schreiben an: katja@katjahenkel.de 

DER derhimmelsollwarten2HIMMEL SOLL WARTEN! / KINDERBUCH AB 8, BLOOMSBURY  Der Himmel soll warten! Eine wunderschöne Geschichte von zwei Enkeln und ihrer Großmutter, die lernen, dass man manchmal loslassen muss, wenn man jemanden festhalten möchte. Das erste Weihnachtsfest ohne Omalotte steht bevor. Julian und Greta vermissen ihre Großmutter sehr, und dass ihre Mutter jetzt überall von ihrem neuen Freund, diesem Michael, begleitet wird, macht es auch nicht gerade besser. Da hat Greta eine Idee: Eigentlich müssen sie sich doch nur dermaßen danebenbenehmen, dass Omalotte von ihrer Wolke aus sieht, wie schlecht ihre Enkel ohne sie zurechtkommen. Dann kehrt sie sicher wieder auf die Erde zurück. So bemühen sich die beiden, so frech wie möglich zu sein. Von Omalotte keine Spur. Vielleicht kann sie sie nicht sehen, dort, wo sie jetzt ist. Julian beschließt, dass er sie persönlich aus dem Himmel zurückholen muss. Fast geht sein lebensgefährlicher Plan ganz schön schief, würden nicht Greta, Michael und Gustav der Siebte, Omalottes zuständiger Engel, in letzter Minute eingreifen …Gibt es auch als Hörbuch, gelesen von Charles Brauer:

der himmel soll warten hör